Durchsuchen Adzuna Blog »

Die besten Online-Dating-Tipps für eure Jobsuche!

Mit der Jobsuche ist es doch wie mit dem Online-Dating. In beiden Fällen versucht man jeweils das passende Gegenstück zu finden. Deshalb investiert man zuvor viel Anstrengung und Mühe um letztendlich das „Objekt der Begierde“ für sich zu gewinnen. Ebenfalls macht es die heutige Technologie in beiden Fällen möglich, dass der Prozess des Suchens und Findens viel einfacher gestaltet werden kann. Auf Online-Singlebörsen (z. B. Elitepartner.de oder partnersuche.de) sowie den Karrierenetzwerken oder Jobbörsen können Nutzer persönliche Informationen und Bilder in ihre Profile hochladen wodurch sie ihre Partner effizienter finden und sich mit ihnen verbinden können.

Hier sind einige der besten Online-Dating-Methoden, die ihr für eure Jobsuche anwenden könnt um eine (Liebes-)beziehung mit einem Unternehmen einzugehen und gemeinsam glücklich zu werden. Wir hoffen natürlich, dass daraus mehr als nur eine Affäre entsteht.

The first week of a relationship :)

1) Kurze aber überzeugende Botschaften

Euer Dating-Profil sollte keine vollständige Erzählung eures Lebens sein. Niemand möchte darin eure Geschichte vom Kindergarten bis zur Gegenwart lesen. Es soll lediglich als eine Art „Lockwerbung“ dienen, um das Interesse der anderen Leute derart zu wecken, dass sie mehr über euch in Erfahrung bringen wollen. Ihr entscheidet außerdem, welche Details ihr von euch in das Profil einfügen bzw. preisgeben wollt. Das gleiche gilt auch für einen Lebenslauf. Dieser sollte vor allem eure besonderen Leistungen, Verantwortlichkeiten, Auszeichnungen sowie relevanten Details eurer bisherigen Laufbahn beinhalten, um eure Fähigkeiten kurz und bündig zu präsentieren und den Personalverantwortlichen dahin zu bewegen, euch für mehr Informationen zu kontaktieren. Deswegen: Verfasst euren Lebenslauf kurz, klar und prägnant sowie ohne Rechtschreibe- und Grammatikfehler. Zudem ist es ratsam, Stichpunkte anstatt ganzer Absätze zu verwenden und keine lustige oder kontroverse E-Mail-Adresse anzugeben. Letzteres könnte auch bei einem Dating-Profil für Missverständnisse sorgen.

2) Haltet euer Profil authentisch. Oder anders: Lügt nicht!

Wir wissen ja alle, dass unsere Selbstdarstellung oftmals sehr anfällig für kreative Interpretationen bzw. Auslegungen ist. Das zeigt sich z. B. anhand eines besonders hinreißenden oder schmeichelhaften Fotos oder man hat bei der Größenangabe im Profil ein paar Zentimeter hinzugefügt – natürlich komplett unbewusst und aus Versehen. Oder vielleicht ist es eine winzige Aufgabe, die exorbitant im Lebenslauf beschrieben und dargestellt wird. Während ihr also versucht, euch von eurer besten Seite zu zeigen, denkt immer daran, dass ihr euch in der Spanne zwischen „totaler Wahrheit“ und „gänzlich gelogen“ näher an ersterem bewegen solltet. Falschangaben bringen niemandem etwas und weder eine Liebesbeziehung noch eine Beschäftigung (bei eurem Wunscharbeitgeber) sollte auf einer oder mehreren Lügen basieren. Stattdessen solltet ihr versuchen euer Profil anhand wahrheitsgemäßer Daten und Fakten zu optimieren.

3) Bleibt aufgeschlossen

Es ist recht einfach spontane Urteile über den potentiellen Partner zu fällen – ob es sich dabei um ein Stellenangebot oder das erste Date handelt. Ihr werdet wahrscheinlich auch mehrere Erwartungen an euer Gegenüber haben. Es ist immer sehr verlockend eine Option sofort auf den ersten Blick abzulehnen, wenn sie nicht (ganz) mit den eigenen Vorstellungen übereinstimmt. Jedoch kann es die Wahrnehmung oft ändern, wenn man Dinge bzw. Menschen persönlich kennenlernt bzw. näher untersucht. Also seid vorurteilslos und sucht zunächst aussagekräftige sowie relevante Informationen, die eurer Entscheidungsfindung dienen. Lehnt eine Option erst dann ab, wenn ihr euch wirklich sicher seid, dass sie nicht das ist, wonach ihr sucht. So vermeidet ihr jedenfalls, dass euch eurer Traumpartner oder Traumarbeitgeber durch die Lappen geht. Außerdem entsteht die Liebe zueinander manchmal erst auf den zweiten Blick.

my relationship with imgur, so far

4) Gestaltet euer Profil individuell

Wenn ihr auf der Suche nach einer Liebesbeziehung seid, solltet ihr auf jeden Fall wissen, nach welchen Eigenschaften euer potentieller Partner sucht und ihm absolut klar machen, dass ihr diese Qualitäten besitzt. Sucht ihr z. B. einen Outdoor-Enthusiasten, solltet ihr als Interessen Wandern und/oder andere Outdoor-Aktivitäten in eurem Dating-Profil auflisten. Und falls ein Arbeitgeber nach einem SQL-Experten für einen ausgeschriebene Stelle sucht, solltet ihr diese Fähigkeit unbedingt in eurem Profil bzw. Lebenslauf einfügen. Das setzt natürlich voraus, dass ihr wirklich ein SQL-Experte seid. Wenn ihr es nicht seid, solltet ihr es natürlich nicht in eurem Lebenslauf aufführen und Tipp Nr. 2 aus diesem Artikel noch einmal lesen. Der Schlüssel zur Schaffung eines guten Lebenslaufs ist es, den Adressaten wirklich zu kennen und den Text auf das Ziel, das man erreichen möchte, klar abzustimmen. Ihr solltet also sicherstellen, dass euer Lebenslauf für die offene Stelle relevant ist und durch die enthaltene Fachterminologie dazu beiträgt, dass euch das jeweilige Unternehmen als wertvollen Beitrag sieht.

5) Checkt eure Konkurrenz

Sei es in der Liebe oder in der Karriere – es ist geschickt und immer gut zu wissen, welchen Stellenwert man im Vergleich zu den anderen „Kandidaten“ hat. Deswegen analysiert euren Wettbewerb sehr gründlich. Schaut euch u. a. die Profile eurer Konkurrenten an, die das gleiche Ziel verfolgen und prüft, wie sie ihre Profile strukturiert haben und welche Informationen sie veröffentlichen. Durch die Beurteilung der anderen Profile werdet ihr herausfinden, wie ihr eure Stärken und einzigartigen Fähigkeiten besonders hervorheben könnt. Zudem bieten sie oft neue und wirkungsvolle Ideen zur allgemeinen Optimierung des Lebenslaufs oder Online-Profils.

6) Wählt das richtige Portal

“Für jeden Topf gibt es den passenden Deckel.” Diese Redewendung gilt nicht nur für die Suche nach dem passenden Partner oder Job, sondern auch für die Wahl der für einen passenden Börse oder Vermittlung. Beide gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Doch am Ende ist mehr ein Fluch als ein Segen, denn die enorme Zahl der Portale macht es den Suchenden schwer, die individuell passende Plattform mit den optimalen Angeboten zu finden. Bevor ihr eure Suche startet, solltet ihr genau überlegen, was ihr überhaupt genau sucht. Sucht man einen „schnellen und unverfänglichen“ Minijob oder doch lieber nach einer Festanstellung auf Lebenszeit? Die Auswahl der passenden Jobbörse und die effektive Recherche in dieser stellen für Bewerber durchaus eine Herausforderung dar, da die technischen Rahmenbedingungen, funktionalen Möglichkeiten und Zielsetzungen sehr unterschiedlich sind. Ihr solltet diesen Teil der Jobsuche dennoch nicht ignorieren, sondern unbedingt in eure Zeitplanung integrieren. In der Praxis kann dieser Arbeitsschritt nämlich deutlich mehr Zeit und Energie in Anspruch nehmen als die Formulierung von Anschreiben und Bewerbungen. Die Recherche nach passenden Stellen stellt zudem die Grundlage für alle weiteren Bewerbungsschritte dar. Wer diesen Part der Jobsuche vernachlässigt, geht das Risiko ein, zahlreiche Chancen zu verpassen.

Die Suche nach einem Job kann, genauso wie die Suche nach der wahren Liebe, andauern. Jedoch kann sie auch interessante Erfahrungen auf dem Weg hervorbringen. Wenn ihr diese Tipps befolgt, eure Augen offen haltet und euch stets als optimalen Kandidaten präsentiert, werdet ihr den perfekten Partner sicher früher oder später finden.

Findet jetzt euren Traumarbeitgeber bei Adzuna!