Durchsuchen Adzuna Blog »

3 Tipps für Introvertierte, um ein Vorstellungsgespräch mit Erfolg zu bestehen

Bewerbungsgespräche sind für jeden eine knifflige Situation, aber für Menschen mit einem introvertierten Charakter sind sie noch viel kniffliger. Extrovertierte interagieren müheloser und fühlen sich sicherer, wenn sie mit fremden Menschen über ihre eigenen Stärken reden. Das heißt aber nicht, dass Introvertierte bei Vorstellungsgesprächen zwangsläufig erfolgloser sind. Im Gegenteil: ihre zurückhaltende Art können sie sogar zu ihrem Vorteil ausspielen.

Da wir euch die besten Jobs für Introvertierte bereits vorgestellt haben, geben wir euch nun Tipps, wie ihr als Introvertierte beim Vorstellungsgespräch überzeugt.

Bist du introvertiert?

Introvertierte schätzen und brauchen ihre Zeit für sich alleine, trotzdem besitzen sie oft eine große Kommunikationskompetenz, wenn auch bevorzugt in Schrift statt Wort. Gesprächssituationen empfinden sie als anstrengend und auslaugend. Sie ziehen sich gerne zurück und übernehmen die Rolle des stillen Zuhörers.

Doch mit diesen Tipps können Introvertierte ihre Schwäche ins Gegenteil kehren und ihre Erfolgschancen bei Bewerbungsgesprächen erhöhen.

#1 Sei vorbereitet

Während es Extrovertierten leichter fällt, Fragen aus dem stehgreif zu beantworten, kann sich die Tatsache, dass du deine Antwort vorher ausgiebig üben musst, zu deinem Vorteil entwickeln. Eine gute Vorbereitung wird nicht nur deine Nerven beruhigen, sondern auch deine Erfolgschancen erhöhen. Da sich die meisten Vorstellungsgespräche in ihrem Aufbau ähneln, ist es sehr einfach, sich richtig darauf vorzubereiten. Rechne dennoch damit, dass die Personaler unerwartete und seltsame Fragen stellen. Damit dich die nicht aus der Rolle bringen, haben wir dir hier schon einmal einige unerwartete Fragen im Vorstellungsgespräch zusammengefasst. 

Zusätzlich solltest du dir Fragen überlegen, die du dem Personaler stellen kannst. Dadurch wird das Vorstellungsgespräch mehr zu einer Konversation und weniger zu einem Verhör. Versuche auch Fragen aus dem Kontext zu stellen, um zu zeigen, dass du ein sehr guter Zuhörer bist, und dein Interesse an diesem Job groß ist.

#2 Bleib gelassen

Zeige nicht, dass deine Nerven blank liegen. Das Geheimnis liegt in der richtigen Atmung. Sowohl vor, als auch während des Interviews solltest du langsam ein und ausatmen um deine Nerven zu beruhigen. Wird dir eine Frage gestellt, nimm dir einen Moment Zeit um durchzuatmen, anstatt mit Ähhhm und Uhhhm Zeit zu schinden. Das lässt dich selbstsicherer wirken und du hast ein paar Sekunden, um kurz über deine Antwort nachzudenken. So verhinderst du überstürzte Antworten, wie sie Extrovertierte oft geben.

Auch wenn es das Letzte ist, was du in dieser Situation tun willst: lächle. Deine Körpersprache verrät sehr viel über deine Gefühle und wird oft als erstes Kriterium für deine Beurteilung herangezogen. Extrovertierte haben hier einen kleinen Vorteil, da sie expressiver sind, was oftmals als Enthusiasmus interpretiert wird. Wenn du lächelst, schaffst du damit gleiche Voraussetzungen und wirkst außerdem entspannter.

# Sei positiv

Eine positive Einstellung bringt dich immer weiter. Um deine Nerven zu beruhigen, solltest du versuchen, dich auf deine Ziele zu konzentrieren – nicht auf deine Gefühle. Wenn du befürchtest, das Aufzählen deiner früheren Erfolge könnte prahlerisch wirken, betrachte diese eher als Fakten, nicht als Stärken.

Am wichtigsten ist: sei nicht zu streng mit dir selbst. In Vorstellungsgesprächen geht es darum, die eigenen Stärken und sich selbst als wertvollen Kandidat zu präsentieren. Solange du das tust, ist das Vorstellungsgespräch ein Erfolg, auch wenn du den Job am Ende nicht bekommst. Übung macht den Meister!

Du fühlst dich nun Bereit für ein Interview? Dann bewirb dich jetzt auf deinen Traumjob auf Adzuna!